Wann:
21. November 2017 um 19:00 – 22:00 Europe/Vienna Zeitzone
2017-11-21T19:00:00+01:00
2017-11-21T22:00:00+01:00
Wo:
Café Erde
Andreas Hofer-Platz 3
8010 Graz

ACHTUNG: Erdgespräche an einem Dienstag

Die Schwarzblaue Stadtregierung in Graz zeigt (einmal mehr) ihr wahres Gesicht. Die Regierung handelt autoritär und schränkt progressive Initiativen/Einrichtungen ein, welche grundsätzlich einfach nur ihre Arbeit machen oder auch Alternativen zum bestehen System aufzeigen und fördern.
Ob es nun um die Frage der Räumlichkeiten geht oder gleich die Diskreditierung von Kultureinrichtungen. Oder Förderungen einzubehalten. Und wahrscheinlich mehr Maßnahmen – die uns noch gar nicht bekannt sind.

Initiativen und Einrichtungen haben nach knapp mehr als einem halben Jahr schwarzblau schon die ersten Symptome dieser Politik zu spüren bekommen. Wir müssen gemeinsam über unsere (öffentlichen) Räume und damit die Zukunft für Graz reden. Seid ihr selber in einer Initiative/Gruppe aktiv, die von diesen Entwicklungen betroffen ist? Kommt vorbei und lasst uns gemeinsam darüber diskutieren, das Passierte analysieren und mögliche gemeinsame nächste Schritte überlegen und einleiten.

Es sind mehrere Inititiven/Einrichtungen eingeladen: zusagen TBA

PS: Die Grazer Erdgespräche werden ab November auf einen Dienstag wechseln.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Diese Veranstaltungsreihe findet einmal im Monat statt und bringt aktuelle Themen rund um den Klimawandel und den notwendigen Systemwandel in die Öffentlichkeit. Ein*e Expert*innen stellt dabei jeweils ein Thema vor (20 – 30min.), danach bietet eine moderierte Diskussion die Möglichkeit, das Thema zu vertiefen und Fragen zu stellen. Die Abende finden im Cafe Erde statt, in gemütlicher Atmosphäre und mit der Möglichkeit, etwas zu essen oder zu trinken. Freier Eintritt!

Grazer Erdgespräche #16: Kampf um Räume für die Zivilgesellschaft