Klima vor Profite! Unter diesem Motto demonstrieren wir am 29. April in Wien für echte und solidarische Klimapolitik. Ausgehend vom People’s Climate March in Washington gehen an diesem Tag weltweit Menschen für ihre Zukunft auf die Straße. Sie stellen sich gegen Klimawandelleugner wie Donald Trump und eine Politik, die Klimaschutz heuchelt, aber ein „Weiter wie bisher“ verfolgt.

Das gilt auch für Österreich: Seit 1990 sind unsere klimaschädlichen CO2-Emissionen nicht gesunken! Die bahnbrechende Gerichtsentscheidung zum Stopp der klimaschädlichen dritten Piste am Flughafen Wien wird von Politik und Wirtschaft bekämpft. Darum müssen wir Fortschritte wie diesen gemeinsam verteidigen – Rückschritten, Scheinlösungen und Ignoranz gegenüber wissenschaftlichen Fakten entgegentreten.

Es braucht ein System, in dem die Lebensgrundlagen aller Menschen grundsätzlich vor Profitinteressen stehen. Wir stehen ein für Klimagerechtigkeit und Solidarität mit all jenen Menschen, die schon jetzt am stärksten von den Folgen des Klimawandels leiden und zur Flucht gezwungen sind.

Weltweit kämpfen Menschen für ihre Zukunft. Komm zum People’s Climate March Wien und werde Teil der Bewegung!

 

Der People’s Climate March in Wien wird von „System Change, not Climate Change!“ und den Organisationen Attac, Greenpeace, Neue Linkswende, Obra, Plattform 20.000 Frauen und Plattform für eine menschliche Asylpolitik organisiert.

 

 

 

 

 

Wo: Wien, Praterstern, Tegetthoff-Denkmal
Abschlusskundgebung beim Parlament (ca. 17:00 Uhr)
Wann: 29. April, 14:00 bis 18:00 Uhr

Zur Facebook-Veranstaltung

 

Programm

Startkundgebung

Redner*innen:
Adam Pawloff, Greenpeace Österreich
Erich Fenninger, Volkshilfe
Marilen Lorenz, Neue Linkswende

Musik: SambAttac

Abschlusskundgebung

Musik: Maja

Redner*innen:
Manuel Grebenjak, System Change, not Climate Change!
Carla Weinzierl, Attac
Helga Kromp-Kolb, Universität für Bodenkultur Wien
Heidi Ambrosch, Plattform 20.000 Frauen

Tanzperformance: OBRA – One Billion Rising Austria –  tanzt „Break the Chain“

Musik: Maja

Essen und Getränke: Küchenkollektiv minimal.is.muss

 

 Route

 

Mit freundlicher Unterstützung der ÖH BOKU