Rauchende Köpfe, werkelnde Hände und viele neue Synapsen. Das sind die ersten Eindrücke, die wir von den bisherigen Kursen im Rahmen von Skills4Change mitgenommen haben. Insgesamt 35 Teilnehmer*innen haben schon an dem bunten Programm teilgenommen und die Nachfrage nach einer Neuauflage ist groß.

Von Huberta, welche mit dem Verein rosskastanie.at arbeitet, haben wir gelernt, dass man mit dem glatten braunen Samen großartig waschen kann. Nicht nur Kleidung, sondern auch die Haare und das Geschirr.

Beim Social Media Workshop, gehalten von Manuel, dem Pressesprecher von System Change not Climate Change, haben wir mitgenommen wie man die Algorithmen von Facebook und anderen Social Media Diensten am Besten nutzen kann um die eigenen Inhalte zu transportieren. Wie man einen ansprechenden Post gestaltet, haben wir dann in der Praxis ausprobiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beim Grafix Workshop gab es zuerst theoretischen Input über Gestaltungsregeln, Pixel, Vektoren und Farbräume bevor es praktisch wurde und wir mit der freien Software GIMP und Inkscape kleine Beispiele bearbeiteten.

Der Schreibworkshop vermittelte dann in drei dicht gepackten Stunden unter anderem die richtige Herangehensweise an die berühmte weiße Seite. Wie schreibe ich einen lesenswerten Artikel? Und für wen? Es wurde nach schlagkräftigen Titeln, geclusterten Ideen und fesselnden Artikeleigenschaften gesucht. Zum Schluss lernten wir noch grundlegendes über Presseaussendungen und die sonstigen Methoden und Kanäle der Pressearbeit. Der Abend war zwar intensiv, aber auf sehr anregende Art, fundiert, und ausgesprochen praxisorientiert.

Auch in den kommenden Wochen könnt ihr euch noch für interessante Veranstaltungen anmelden. Am 21. 3 könnt ihr beispielsweise mehr über Moderation lernen. Aktuelle Termine findet ihr auch auf unserer Website oder auf Facebook. Um euch für einen Workshop anzumelden schreibt eine Mail an skills4change@systemchange-not-climatechange.at

Wir freuen uns auf euch,

euer Skills4Change Team

Das ist Skills4Change