Nov
20
Mo
Dialogveranstaltung : Wird Klimaschutz weltweit abgewählt? (wide, Freikönigsaktion)
Nov 20 um 18:00 – 20:00

**Einladung zur Dialogveranstaltung**
**Wird Klimaschutz weltweit abgewählt?**

**Renata Schmidtkunz im Gespräch mit:**
**Moema Miranda, Donna Andrews und Tessa Khan**
**über ihr transnationales Engagement für Klima- und soziale Gerechtigkeit**

**Datum: Montag, 20.11.2017**
**Zeit: 18:00 – 20:00 Uhr**
**Ort: Otto Mauer Zentrum, Währingerstr. 2-4, 1090 Wien (Nähe Schottentor)**

Moderation: Renata Schmidtkunz, Journalistin
Veranstaltungssprache: Englisch

Moema Miranda aus Brasilien, Donna Andrews aus Südafrika und Tessa Khan, aktiv in Australien, Thailand und Mexiko, setzen sich für menschenwürdige Lebensbedingungen für alle in einer intakten Umwelt ein. So ähnlich
die Ziele sind, so unterschiedlich sind die individuellen Zugänge und die regional spezifischen Herausforderungen und Handlungsoptionen.
Im Dialog mit der Journalistin Renata Schmidtkunz werden die drei Frauen über ihr Engagement und ihre rfahrungen in der Umweltbewegung in Lateinamerika, Afrika und Asien berichten, ausgehend von ihren persönlichen Beweggründen hin zu den brennenden aktuellen Herausforderungen.

Hintergrund:
Derzeit spüren wir allzu deutlich die Folgen mehrerer Jahrzehnte neoliberaler Politik, welche die Macht transnationaler Konzerne gestärkt, den ausbeuterischen Umgang mit der Natur befördert und staatliche Regelungskompetenzen geschwächt hat. Die Folgen sind massive Umweltzerstörung, Klimawandel und hohe soziale Ungleichheit. Damit geht vielerorts ein Aufschwung autoritärer Bewegungen und ein Backlash in Bezug auf soziale und demokratische Errungenschaften einher. In Österreich haben die Grünen jüngst eine dramatische Wahlniederlage erlitten und sind nicht mehr im Parlament vertreten. Weltweit werden insbesondere die Rechte von sozial Schwächeren, Minderheiten und Frauen angegriffen.
Aktivistinnen wie Moema Miranda, Donna Andrews und Tessa Khan stellen sich dem entschieden entgegen.
Renata Schmidtkunz wird im Gespräch mit ihnen der Frage nachgehen, welche konkreten Herausforderungen sich in verschiedenen Kontexten vor dem Hintergrund globaler Machtverhältnisse und Machtverschiebungen stellen? Welche Alternativen werden in ihren sozialen Bewegungen erarbeitet und propagiert? Aus welchen Quellen ziehen sie ihre Inspiration? Was braucht es, damit feministisches, soziales und umweltpolitisches Engagement erfolgreich sein kann?

OrganisatorInnen:
**Wir bitten um Anmeldung: office@wide-netzwerk.at**

Kontakt zu den OrganisatorInnen:
Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar
Tel: +43 1 4810991, office@dka.at, www.dka.at
WIDE – Entwicklungspolitisches Netzwerk für Frauenrechte und feministische Perspektiven
Tel: +43-1-3174031, office@wide-netzwerk.at, www.wide-netzwerk.at

Good COP – bad COP? Ergebnisse des Klimagipfels in Bonn
Nov 20 um 18:30 – 20:00

**Veranstaltungsreihe „Kämpfe ums Klima! Brennpunkte des sozial-ökologischen Wandels“**

Die 23. UN-Klimakonferenz (COP23) geht am 17. November zu Ende – ebenso wie die sie begleitenden zivigesellschaftlichen Proteste in Bonn und dem benachbarten rheinischen Braunkohlerevier. Haben Trumps womöglicher Ausstieg aus dem Pariser Klimaabkommen, die Präsidentschaft eines sinkenden Inselstaats oder die zivilgesellschaftliche Kritik die internationale Klimapolitik beeinflusst? Wir ziehen Bilanz: Welche Veränderungen, welche Fortschritte und Rückschritte gibt es auf globaler Ebene zwei Jahre nach dem bejubelten Pariser Klimaabkommen?

Mit uns diskutieren:

– Dorothea Häuser (Anti-Kohle-Bewegung Ende Gelände)
– Helmut Hojesky (BMLFUW)
– Helga Kromp-Kolb (Klimaforscherin, BOKU)
– Johannes Wahlmüller (GLOBAL 2000)
– Moderation: Alina Brad (Internationale Politik, Uni Wien)

[Alle Details zu der Veranstaltungsreihe](http://systemchange-not-climatechange.at/de/kaempfe-ums-klima/)

Nov
21
Di
Grazer Erdgespräche #16: Kampf um Räume für die Zivilgesellschaft @ Café Erde
Nov 21 um 19:00 – 22:00

ACHTUNG: Erdgespräche an einem Dienstag

Die Schwarzblaue Stadtregierung in Graz zeigt (einmal mehr) ihr wahres Gesicht. Die Regierung handelt autoritär und schränkt progressive Initiativen/Einrichtungen ein, welche grundsätzlich einfach nur ihre Arbeit machen oder auch Alternativen zum bestehen System aufzeigen und fördern.
Ob es nun um die Frage der Räumlichkeiten geht oder gleich die Diskreditierung von Kultureinrichtungen. Oder Förderungen einzubehalten. Und wahrscheinlich mehr Maßnahmen – die uns noch gar nicht bekannt sind.

Initiativen und Einrichtungen haben nach knapp mehr als einem halben Jahr schwarzblau schon die ersten Symptome dieser Politik zu spüren bekommen. Wir müssen gemeinsam über unsere (öffentlichen) Räume und damit die Zukunft für Graz reden. Seid ihr selber in einer Initiative/Gruppe aktiv, die von diesen Entwicklungen betroffen ist? Kommt vorbei und lasst uns gemeinsam darüber diskutieren, das Passierte analysieren und mögliche gemeinsame nächste Schritte überlegen und einleiten.

Es sind mehrere Inititiven/Einrichtungen eingeladen: zusagen TBA

PS: Die Grazer Erdgespräche werden ab November auf einen Dienstag wechseln.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Diese Veranstaltungsreihe findet einmal im Monat statt und bringt aktuelle Themen rund um den Klimawandel und den notwendigen Systemwandel in die Öffentlichkeit. Ein*e Expert*innen stellt dabei jeweils ein Thema vor (20 – 30min.), danach bietet eine moderierte Diskussion die Möglichkeit, das Thema zu vertiefen und Fragen zu stellen. Die Abende finden im Cafe Erde statt, in gemütlicher Atmosphäre und mit der Möglichkeit, etwas zu essen oder zu trinken. Freier Eintritt!

Plenum: SCnCC Regionalgruppe Graz
Nov 21 um 19:00

Plenum der Regionalgruppe Graz, immer jeden 1. Dienstag (Spektral) und 3. Dienstag (Ort variiert) im Monat immer um 19 Uhr.

Nähere Infos unter: aktion-graz@systemchange-not-climatechange.at

Nov
22
Mi
Genossenschaften gründen und betreiben – Offenes Interessent*innentreffen (Initiative für einen solidarischen Supermarkt) @ wird noch bekannt gegeben
Nov 22 um 18:00 – 20:00

Gemeinsam mit einer Freundin haben wir die letzten Monate ein Konzept für einen solidarischen Supermarkt ausgearbeitet. Wir haben leider noch keine Homepage, sind aber bereits auf Facebook zu finden

[FB-Event: https://www.facebook.com/Fette-Beute-539775466365423/](https://www.facebook.com/Fette-Beute-539775466365423/)

Konkret wollen wir in den kommenden Monaten ein erstes Geschäft in Wien planen, das ausgearbeitete Konzept soll aber auf jeden Fall auch anderen Gruppen zur Verfügung stehen. Im Rahmen der Planungsphase gibt es bereits zwei Veranstaltungen, auf die wir euch gerne aufmerksam machen möchten.

**Genossenschaften gründen und betreiben // 08.11. // 17Uhr // HS05 im Wilhelm Exner Haus, Peter Jordan straße 82**

Karl Staudinger und Christian Pomper von Rückenwind – Revisionsverband für gemeinwohlorientierte Genossenschaften berichten über die Entstehungsgeschichte von Genossenschaften und deren Vorteile gegenüber anderen Organisationsformen. Weiters wollen wir am Beispiel der Fetten Beute die wichtigsten Schritte auf dem Weg einer Genossenschaftsgründung durchspielen.

**Offenes InteressentInnentreffen // 22.11. // 18Uhr // Wien** Im Rahmen dieser Veranstaltung wollen wir das Konzept der Fetten Beute präsentieren und zur Diskussion stellen sowie weitere Schritte in Richtung Öffentlichkeitsarbeit, Genossenschaftsgründung und Finanzierung planen. Wir haben noch keine Räumlichkeit und würden diese bei Zeiten nachreichen. Wenn uns einen geeigneten, nicht allzu dezentralen Ort in Wien anbieten könnt, wären wir dafür sehr dankbar. Am liebsten wäre uns eine gemütliche FoodCoop oder Räume anderer sinnverwandter Initiativen.

In diesem Sinne, bis bald!lg, Walter für die Fette Beute

Nov
27
Mo
Skills4Change – Sicheres Surfen im Netz
Nov 27 um 19:30 – 22:00

Bei der CryptoParty wollen wir lernen, wie wir uns sicher und anonym im Internet bewegen können. Es werden dabei folgende Themen möglichst verständlich erklärt: Verschlüsselung von E-Mails, Festplatten, Chat und Telefonie, anonymes Websurfen aber auch anonymes Veröffentlichen. Bring Deine eigenen Geräte mit!

**Anmeldung** mit Namen an [s4c@systemchange-not-climatechange.at](mailto:s4c@systemchange-not-climatechange.at)

Auf unserer Website findet ihr alle Details zu den einzelnen Workshops: http://systemchange-not-climatechange.at/de/skills-4-change/

Facebook-Event:

Nov
30
Do
Grünes Fliegen – gibt es das?
Nov 30 um 18:30 – 20:00

**Veranstaltungsreihe „Kämpfe ums Klima! Brennpunkte des sozial-ökologischen Wandels“**

„Green Growth“ lautet die Hoffnung vieler Industriezweige. Ist weiteres ökonomisches Wachstum auf einem Planeten mit begrenzten Ressourcen und Senken möglich? Die Flugindustrie meint: Ja. Sie plant ihre uneingeschränkte Expansion – aber auf „nachhaltige“ Art und Weise. CO2-neutrales Wachstum ab 2020 lautet der Plan, der v. a. auf Agrartreibstoffe und Emissionskompensation setzt. Was hätte dies wiederum für Konsequenzen? Und gibt es CO2-Neutralität überhaupt? Vertreter*innen aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft diskutieren die Frage, ob angesichts der Klimakrise Flugverkehr weiter wachsen darf**.**

Mit uns diskutieren:

– Magdalena Heuwieser (Finance & Trade Watch)
– Sofia Rohner (Austrian Airlines)
– Sigrid Stagl (Ecological Economics, WU)
– Jakob Wiesbauer-Lenz (BMLFUW)
– Moderation: Christoph Görg (Soziale Ökologie, Uni Klagenfurt)

[Alle Details zu der Veranstaltungsreihe](http://systemchange-not-climatechange.at/de/kaempfe-ums-klima/)

Dez
2
Sa
Skills4Change – Aktionen Planen: Theorie und Praxis
Dez 2 um 10:00 – 19:00

Wir starten kurz mit einer generellen Einführung zum Planen und (Nicht-)Anmelden von legalen und illegalen, aber legitimen Aktionen. Wir stellen uns Fragen wann und wozu direkte Aktionen sinnvoll sind. Ein Großteil des Workshops besteht aus Übungen mit ein wenig Theorie zum “Scouten”, es werden verschiedene Methoden vorgestellt, um alle notwendigen Informationen zur Durchführung der Aktion in Erfahrung zu bringen. Zum Schluss werden Online-Quellen mit weiteren Informationen vorgestellt.

**Anmeldung** mit Namen an [s4c@systemchange-not-climatechange.at](mailto:s4c@systemchange-not-climatechange.at)

Auf unserer Website findet ihr alle Details zu den einzelnen Workshops: http://systemchange-not-climatechange.at/de/skills-4-change/

Facebook-Event: