Inmitten der Klimakrise plant die Stadt Wien den Bau eines der klimaschädlichsten und teuersten Infrastrukturprojekte der kommenden Jahre.

Mit der Lobau-Autobahn und der Stadtautobahn als Zubringer wird nicht nur der Nationalpark Donau-Auen gefährdet, sondern auch die Klimakrise einzementiert.

Dabei ist ganz klar: Wer Straßen baut, bekommt mehr Verkehr!

Entgegen den Aussagen der SPÖ zeigen zahlreiche Studien, dass die Lobau- und Stadtautobahn langfristig zu mehr Verkehr führen.

Wir fordern den sofortigen Baustopp und einen Ausbau der Öffis und Radwege, statt rund 4,5 Mrd. € in neue Autobahnen zu investieren. Deshalb haben wir uns den Baggern in den Weg gestellt!

Du willst dabei sein, uns unterstützen oder näher kennen lernen? Komm einfach mit Zelt und Schlafsack vorbei! Keine Anmeldung notwendig!
Alle weiteren Infos findest du in unserem Telegram Live-Ticker und im Programm-Kalender.

Wir freuen uns nicht nur über Gesellschaft vor Ort, sondern auch über Sachspenden, vor allem Holz, Baumaterialien und Lebensmittel!

INFOPOINT UND ANGEMELDETES PROTESTCAMP: Anfanggasse, 1220 Wien

„GRÄTZEL 1 UND 2“ (BESETZUNG): Hirschstettner Straße 44, 1220 Wien

„GRÄTZEL 4“ (BESETZUNG): Hausfeldstraße, 1220 Wien

ANREISE MIT DEN ÖFFIS:
Busstation Blumengärten Hirschstetten (22A, 95A, 95B)
S-Bahnstation Wien Hirschstetten (R81, S80)

Mehr Infos zu Camp & Co. findest du jetzt auch unter lobaubleibt.at

 

E-Mail: info[at]lobaubesetzen.at

Campen für die Lobau
Markiert in:             
System Change, not Climate Change!