Jun
22
Fr
SOL-Symposium 2018 – WELT WEITer DENKEN (SOL-Menschen für Solidarität, Ökologie und Lebensstil) @ Burg Schlaining (Südburgenland)
Jun 22 – Jun 23 ganztägig

## Nachhaltige UN-Entwicklungsziele für die Zivilgesellschaft

Die globalen Ziele für Nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals – SDGs) wurden von tausenden ExpertInnen und der UNO definiert und sollen weltweit einen tiefgreifenden Wandel auslösen.

– Was bedeutet dies für die Zivilgesellschaft?
– Wie werden diese Ziele Migration und Flucht beeinflussen?
– Wird darin die Änderung des Lebensstils in den Industrieländern abgebildet?

## Hauptreferate

– Globale Ziele für Nachhaltige Entwicklung und die Zivilgesellschaft (Dipl.-Ing. Friedbert Ottacher; Universitätslektor, Trainer und Autor zu Internationaler Zusammenarbeit, Wien)
– Unterwegs zu einer nachhaltigen Entwicklung mit Migration (Univ.Prof. Dr. Gudrun Biffl; Donauuniversität, Krems)
– Wachstum als Dogma? SDGs und Suffizienz (Mag. Hans Holzinger; Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen, Salzburg)
– ## Fest im Burghof am Fr., 22. Juni, ab 18:30

– Musik: Hops&Malt – Horst Pessl, Katharina Tobinger und Hussein Mohammad: „Musik von Mesopotamien über Europa bis Amerika“
– Märchenerzählen: Eva Meierhofer – SOListin, wird als „Erzählerin Chawwah“ Märchen und Geschichten mit uns teilen. Viele Märchen weisen auch auf nachhaltige Themen hin, wie Solidarität, Ökologie, Lebensstil.
– Bauerngolfturnier: Nicht das Schwert und nicht die Lanze, sondern der Gummistiefel steht beim Burg-Bauerngolf-Turnier im Mittelpunkt. BAUERNGOLF – Spiel und Spaß mit Gummistiefeln – die lebensfreundliche Sportart.
– Grillen (auch Fleischloses)

# Organisatorisches

## Teilnahmebeitrag

Nach Selbsteinschätzung. Es sind Tickets zu 3, 10, 20, 30 oder 40 € erhältlich.

## Anreise

Aus Wien mit Buslinie G1:

– Fr., 22.6.: 8:00 Karlsplatz 1-3 (wo die „verlängerte Kärntnerstraße“ auf den Karlsplatz trifft, links), 9:25 Pinkafeld Park and Ride.
– Sa., 23.6.: 18:30 Pinkafeld Park and Ride, 19:50 Karlsplatz

Aus Graz mit Buslinie 311 (Dr. Richard):

– Fr., 22.6., 7:50 Jakominiplatz, 8:53 Hartberg Wüstenrotplatz
– Sa., 23.6., 18:55 Hartberg Wüstenrotplatz, 19:45 Jakominiplatz

Bei An- und Abreise mit öffentlichem Verkehr Shuttledienst von Hartberg und Pinkafeld (nur zu den oben angeführten Zeiten) nach Anmeldung möglich. ## Zimmerreservierungen

Wir empfehlen das Hotel und Konferenz-Zentrum Burg Schlaining. DZ/Nächtigung/Frühstück/Pers. ab 43,00 €, EZ/Nächtigung/Frühstück/Pers. ab 58,00 €.
Tel.: 03355 2600, E-Mail: [schlaining@hotel-burg.co.at](mailto:schlaining@hotel-burg.co.at).

Auf Anfrage organisieren wir auch kostengünstige Matratzenlager.

# Anmeldung zum Symposium

unter [symposium@nachhaltig.at](mailto:symposium@nachhaltig.at) oder Jerome Ecker, 0699/10662590.

Weitere Infos auf: http://nachhaltig.at/symposium/

Jun
23
Sa
Harbour Games in Hamburg, Germany
Jun 23 – Jun 24 ganztägig
Jun
26
Di
Abschlussveranstaltung System Change in der Schule
Jun 26 um 17:00 – 21:00

Im Rahmen einer Kooperation mit der WU Wien, hat System Change das Thema Klimagerechtigkeit an eine Schule im 3. Wiener Gemeindebezirk gebracht. Unter Anleitung der Studierenden entwickelten Schüler*innen der 8. Klasse ihre eigenen kreativen Projekte. Die Abschlussarbeiten werden bei einem gemütlichen Abend mit Snacks und Getränken der Öffentlichkeit präsentiert.

Klima-Café: Sozial-ökologische Transformationen @ SUB
Jun 26 um 19:00 – 22:00

Aaron Tauss kommt erneut nach Graz und wir sprechen mit ihm über sein Buch: „Sozial-ökologische Transformationen: Das Ende des Kapitalismus denken.“
Kommt ins SUB, es wird auf der schönsten Terrasse von Graz diskutiert!
+ veganes Essen wirds auch geben.

Infos zum Buch:

Sozial-ökologische Transformationen: Das Ende des Kapitalismus denken. Aaron Tauss (Hrsg.)

An allen Ecken und Enden kracht es im System: Der Kapitalismus befindet sich in einer multiplen Krise. Die politische Klasse ist verunsichert, macht aber in der Regel weiter in althergebrachten Bahnen. Damit entsteht eine Lücke, um eine Welt jenseits des Kapitalismus zu denken und zu schaffen. Alternative Lebensweisen und Protestbewegungen bilden den Ausgangspunkt einer postkapitalistischen Perspektive, hier wird ausprobiert, was später kapitalistische Formen ersetzen soll. Eben darum geht es im Buch „Sozial-ökologische Transformationen“: eine bessere, sozialere, ökologischere und geschlechtergerechtere Welt nach dem Kapitalismus denken und planen zu können.

Der Herausgeber:
Aaron Tauss ist Professor für Internationale Politik an der Nationaluniversität Kolumbiens.

*Vereinsinterne Veranstaltung.*

Jun
27
Mi
Britain – Block Around the Clock: Mass camp and action by Reclaim The Power
Jun 27 – Jul 1 ganztägig

https://www.facebook.com/events/379642115779153/

Tschechisches Klimacamp
Jun 27 – Jul 1 ganztägig

[https://limityjsmemy.cz/](https://deref-gmx.net/mail/client/L54k4ZOFpY4/dereferrer/?redirectUrl=https%3A%2F%2Flimityjsmemy.cz%2F)

Jun
29
Fr
CM.Graz (Critical Mass Österreich)
Jun 29 um 16:45 – 19:30

**Die Critical Mass findet in Österreich in Wien, Graz, Linz, Feldkirch, Innsbruck, Salzburg und Wiener Neustadt statt.** ([Treffpunkte und Termine der einzelnen Städte](http://www.criticalmass.at/about/wann-und-wo-ist-criticalmass))

Wir fahren gemeinsam einmal im Monat mit dem **Fahrrad** durch die Stadt und nehmen uns den Raum der uns im Alltagsverkehr verweigert wird. Wir sind dabei eine **kritische Masse**, die allmonatlich die unreflektierte Dominanz der Autos in der Stadt durchbricht und aufzeigt. Critical Mass Fahrten finden weltweit in mehr als 300 Städten statt.

Der Inhalt der Critical Mass ist Radfahren: Wir lassen uns nicht länger an den Rand drängen. Wir sind ökologisch, leise, lebenswert, platzsparend, lustig, ökonomisch, sexy, engagiert.

Und wir haben Spaß dabei! Autos machen Lärm, wir machen Musik!

⇒ Mitfahren, weitererzählen, FreundInnen mitnehmen, Flyer basteln und gemeinsam Spaß haben!

Mehr Informationen:

http://www.criticalmass.at/

Jul
3
Di
Kennenlern-Treffen: SCnCC Regionalgruppe Graz
Jul 3 um 18:00 – 19:00

Das Kennenlern-Treffen  von SCNC Graz jeden 1. Dienstag im Monat 18 Uhr. Kommt vorbei, baut euch ein und lernt uns kennen. Nachher ist gleich das Plenum, wo, wenn ihr wollt euch einbringen könnt! Auf bald!

Nähere Infos unter: aktion-graz@systemchange-not-climatechange.at