Jun
30
Mi
Willkommensworkshop 2.0 @ Online oder Draussen
Jun 30 um 18:00 – 20:00

Für alle die gerne bei System Change, not Climate Change einsteigen möchten und schon beim Willkommensworkshop 1.0. waren.

Bitte um Anmeldung unter: willkommen[ät]systemchange-not-climatechange.at

Amazon statt Ackerboden? Film & Gespräch
Jun 30 um 19:00 – 21:00

Zu Beginn des Jahres wurde bekannt, dass Amazon im Grazer Süden ein Logistikzentrum bauen möchte. Der Konzern ist berüchtigt für die Ausbeutung seiner Mitarbeiter*innen, Steuerflucht und ein Geschäftsmodell, das regionalen Wirtschaftskreisläufen diametral entgegen steht. Die Liste der Kritik an Amazon ist lang.
Wir schauen uns an, was ein Amazon-Logistikzentrum für Graz bedeuten würde und nehmen Amazon unter die Lupe der Klimagerechtigkeit!
Programm:
– Dokumentationsfilm (45‘)
– Kurzvortrag von der Bürger*inneninitiative Lebenswertes Liebenau und System Change, not Climate Change!
– Fragen & Diskussion
+++++++++++++++++++++++++++++++
Wir bitten um eine Voranmeldung um den Ablauf zu erleichtern:
Email mit Name und Telefonnummer an:
info@forumstadtpark.at
oder per Telefon:
0316 / 827734 (Di.-Fr., 10-15 Uhr)
Die Daten dürfen ausschließlich zum Zwecke des Contact-Traicing verarbeitet werden und werden nach 28 Tagen gelöscht.
Falls es noch freie Plätze gibt, ist die Registrierung auch vor Ort möglich. Voranmeldungen gelten bis 15 Minuten vor dem Veranstaltungsbeginn.
Zutrittsberechtigung: Besucher*innen dürfen das Haus nur mit einem Nachweis für eine geringe epidemiologische Gefahr betreten (getestet / geimpft / genesen).
Vielen Dank für euer Verständnis!

Jul
2
Fr
Großdemo gegen die Lobau-Autobahn
Jul 2 um 17:00 – 20:00
Aug
14
Sa
Pflugfeld statt Flugfeld!
Aug 14 um 15:00 – 20:00

Mehr als 20 Jahre Widerstand gegen die 3. Piste – klimagerechte Mobilitätswende jetzt!
Feiert mit uns über 20 Jahre erfolgreichen Widerstand gegen die 3.Piste – denn ohne den jahrzehntelangen Protest wäre Österreichs klimaschädlichstes Monsterprojekt schon jetzt traurige Realität! Auf den Böden rund um den Flughafen Wien sollen Pflanzen wachsen – nicht die Profite weniger.

Diesen Jänner kündigte der Flughafen Wien Schwechat an, seine Ausbaupläne um mehrere Jahre zu verschieben. Wir fordern, dass die 3. Piste endgültig begraben, nicht nur verschoben wird! Statt neuer Flugpisten braucht es dringend eine klimagerechte Mobilitätswende, dauerhaft weniger Flugverkehr, Einkommenssicherheit für betroffene Beschäftigte sowie einen entsprechenden Umbau der Flugindustrie. Es kann nicht sein, dass für schädliches Flugwachstum 660 Hektar der wertvollsten landwirtschaftlichen Böden Österreichs verbraucht und unser aller Lebensgrundlage verbaut wird.

Stattdessen setzen wir uns dafür ein, dass Ernährung regional gesichert ist, kleinstrukturiert und ökologisch angebaut wird, wertvolle Böden geschützt, Flugverkehr und Lärm reduziert und umweltfreundliche Verkehrsalternativen gefördert werden – damit solidarische Gesellschafts- und Wirtschaftsformen aufblühen können!

Wir laden deshalb zum “Pflugfeld” – einem der Felder, die der Flughafen Wien Schwechat für seinen Ausbau zubetonieren möchte. Auf diesen Feldern wächst auch der Bio-Weizen für das 3.Piste-Mehl. Nutzen wir den Zeitpunkt nach der Weizenernte um gemeinsam ein starkes Zeichen zu setzen: Unser Protest wird vor Ort Wurzeln schlagen und so lange weiter wachsen, bis die 3.Piste endgültig begraben und eine klimagerechte Mobilitätswende eingeleitet ist. Pflugfeld statt Flugfeld!

Mehr Infos: p-flugfeld.org

Programm:

Wann: 14.08.2021
16:00 Start am Pflugfeld
17:00 Kundgebung mit Reden und Musik

Gemeinsame Radanreise: Treffpunkt 15:00 S-Bahn Station Flughafen Wien

Wo: Pflugfeld, Rauchenwarth: https://goo.gl/maps/iMFWdsS8DnFBeDBe7
Bei Schlechtwetter: Absage

mit Redebeiträgen von:
Josef Kolber – betroffener Landwirt und Produzent 3.Piste-Mehl
Franziskus Forster – Ö. Berg- und Kleinbäuer_innen Vereinigung (ÖBV) Via Campesina Österreich
Ulrich Brand, Universität Wien
Builders for Future
Mira Kapfinger, System Change, not Climate Change!

Mit musikalischer Unterstützung von:

Die Waldfee
Max Funke

Eine Veranstaltung nach Versammlungsgesetz zur Information der Öffentlichkeit von: System Change, not Climate Change!, SOS Ostregion und Stay Grounded

Aug
23
Mo
Infoveranstaltung Wien goes #blockIAA
Aug 23 um 19:00 – 20:30

Komm zur Infoveranstaltung für #blockIAA – gemeinsam sind wir Sand im Getriebe der Autoindustrie!

In nur 3 Wochen beginnt die Internationale Autmobilaustellung (IAA) in München. Die Autokonzerne wollen die Messe dieses Jahr nutzen, um auf das veränderte Klimabewusstsein in der Gesellschaft zu reagieren und versuchen sich mit Elektroautos und Fahrrädern einen scheinbar grünen Anstrich zu geben.

Doch wir machen Schluss mit immer dickeren Autos und Scheinlösungen! Wir verteidigen unser Grundrecht auf Klimaschutz und bremsen die Autolobby tüchtig aus! Gemeinsam wollen wir in München mit Aktionen zivilen Ungehorsams das Ende des Autozeitalters einläuten und fordern den sozial gerechten Umbau der Konzerne und Produktionsketten. Wir kämpfen gegen den Autokapitalismus und für gerechte öffentliche Mobilität für alle!
Euch bewegt das Thema genauso wie uns? Dann kommt zu unserer Infoveranstaltung, wo ihr alles wesentliche erfahrt: thematisch, wann das nächste Aktionstraining sein wird oder wie die Busanreise funktioniert.

System Change not Climate Change wird im Bündnis Sand im Getriebe die IAA nicht unkommentiert stattfinden lassen. Bist du auch mit dabei?

Wir freuen uns auf dich!

Wann? Montag, den 23.08.21 um 19 Uhr

Wo? Kunsttankstelle, Grundsteingasse 45-47, 1160
Haltet euch bitte an die bestehenden Coronaregelungen.

Alle Infos hier: https://www.facebook.com/events/4136799636373621/

Aug
27
Fr
Demo „Baustopp Stadtstraße, JETZT!“ @ U-Bahn-Station Hausfeldstraße
Aug 27 um 17:00 – 19:00

Während es in vielen Teilen der Welt brennt oder Häuser weggespült werden, heizen unsere Politiker*innen das Klima noch weiter an.🔥🌿 Sie wollen im Jahr 2021 neue Straßen bauen und den Autoverkehr fördern. Der Bau an der neuen Stadtstraße hat zum Beispiel schon begonnen. Wir sagen: das kann so nicht mehr weitergehen!❌ Daher gehen wir nächsten Freitag ab 17.00 Uhr wieder auf die Straße.

Weitere Infos demnächst im FB-Event

Aug
29
So
Offenes Aktionstraining
Aug 29 um 14:00 – 18:00

Offenes Aktionstraining!
Egal ob du dich ganz neu mit zivilem Ungehorsam auseinander setzen möchtest, oder einfach altes Wissen neu auffrischen möchtest – dann bist du hier genau richtig.
Für gelingende Aktionen zivilen Ungehorsams benötigen wir gute Vorbereitung und verschiedene Aktionstechniken. Eine hervorragende Gelegenheit, um einige zu erlernen, ist dieses Training.

Dort beschäftigen sich die Teilnehmer*innen u.a. mit praktischen Übungen und theoretischen Überlegungen zu verschiedenen Blockadetechniken, do’s und don’ts auf Aktionen, dem Umgang mit Ängsten und eigenen Grenzen sowie schneller Entscheidungsfindung in Stresssituationen.
Das Training soll dafür sorgen, dass ihr euch bei Aktionen sicher fühlen, euch selbst und eure Mitstreiter*innen schützen und entschlossen die vereinbarten Aktionsziele verfolgen könnt.

Der genaue Ort wird noch bekanntgegeben.
Die perfekte Vorbereitung auf einen protestreichen Herbst!
Bitte haltet euch an die geltenden Corona-Regelungen.
Du kannst nicht an dem Tag? Macht nichts, am 05.09. gibt es noch ein Aktionstraining: https://www.facebook.com/events/2423499724461567/

Sep
5
So
Aktionstraining (mit Anmeldung)
Sep 5 um 14:00 – 18:00

Mit Anmeldung per Mail an: aktionstraining-wien@riseup.net
Für alle die am 28.08. nicht können, gibt es hier die Möglichkeit noch ein Aktionstraining zu machen, bevor es in einen aktionsreichen Herbst geht!

Egal ob du dich ganz neu mit zivilem Ungehorsam auseinander setzen möchtest, oder einfach altes Wissen neu auffrischen möchtest – Wir feuen uns auf dich!

Für gelingende Aktionen zivilen Ungehorsams benötigen wir gute Vorbereitung und verschiedene Aktionstechniken. Eine hervorragende Gelegenheit, um einige zu erlernen, ist dieses Training.

Dort beschäftigen sich die Teilnehmer*innen u.a. mit praktischen Übungen und theoretischen Überlegungen zu verschiedenen Blockadetechniken, do’s und don’ts auf Aktionen, dem Umgang mit Ängsten und eigenen Grenzen sowie schneller Entscheidungsfindung in Stresssituationen.

Das Training soll dafür sorgen, dass ihr euch bei Aktionen sicher fühlen, euch selbst und eure Mitstreiter*innen schützen und entschlossen die vereinbarten Aktionsziele verfolgen könnt.
Um 14 Uhr im Schlor (Rappachgasse 26).
PS: Bitte haltet euch an die geltenden Corona-Regelungen.

System Change, not Climate Change!