Seit Winter 2021 gibt es eine Transformative Gerechtigkeit (transformative justice / TJ) Struktur bei System Change.

Das Konzept wurde von Schwarzen Cis- und Trans-Frauen aus der Bewegung gegen die Diskriminierung von Behinderten als Herangehensweise entwickelt, um eine Antwort auf sexualisierte, rassistische, ableistische Gewalt, Leid und Missbrauch zu finden. Staatliche Apparate (wie die Polizei u.a.) reproduzieren diese Gewalt bzw. überwinden die repressiven Strukturen nicht, die dahinter stehen. Weil der Staat hier also keine geeigneten Mittel einsetzt, wird die Verantwortung kollektiv innerhalb des jeweiligen Umfelds übernommen: Damit Vorfälle aufgearbeitet werden können, bilden sich Gruppen einerseits um die Person, welche von Gewalt betroffen ist und um die Person, welche Gewalt ausgeübt hat, andererseits auch eine Gruppe, die mit der Community arbeitet; zusätzlich gibt es eine allgemeine Koordinierungsgruppe bzw. -person.

 

 

Die TJ-Struktur von System Change könnt ihr unter der E-Mail-Adresse tj-scncc@riseup.net erreichen. Den PGP-Schlüssel zur Mail-Verschlüsselung findet ihr hier.

Bei dieser Adresse könnt ihr unangenehme Situationen und Gewalterfahrungen melden, die ihr bei System Change oder im System Change-Umfeld erlebt oder beobachtet habt. Schreibt gerne zusätzlich im Betreff, wer von uns eure E-Mail lesen soll, z.B. [FLINTA*], [BIPoC]. Je nach Möglichkeit versuchen wir eure Wünsche zu erfüllen. Ihr könnt natürlich auch in anonymisierter Form schreiben. Wir melden uns bei euch und schauen, wie wir euch/dich gemeinsam unterstützen können.

 

System Change, not Climate Change!