Methoden-Workshops // Vernetzung // Aktionen // Essen // Inputs // Projektwerkstatt // Bastelsessions // Schnitzeljagt // Leute treffen //

Unsere von vielen Krisen gezeichnete Welt schreit nach Veränderung, Gerechtigkeit und einem guten Leben für alle! Weltweit finden sich immer mehr Menschen zusammen, die gezielt für den System Change eintreten und rote Linien aufzeigen – Kein weiter wie bisher! Um effektiv und kreativ aktiv werden zu können, benötigt es aber auch gewisse Fähigkeiten und Werkzeuge. Hier setzt “Tools 4 Actions” an – in einer Woche sollen geballt viele praktische Skills, Wissen und Erfahrungen in Form von Workshops weitergegeben werden. Komm vorbei und GET ACTIVE!

## Workshop-Programm:
– Rechtshilfe-Basics (angefragt)
– Cryptoparty: Sicherheit im Netz für Aktivist*innen (angefragt)
– aktionistische Challenge für alle (Sa., ab 10:00)
– Aktionstraining zu Zivilem Ungehorsam (-> verschoben auf www.ungehorsam.org)
– Demo-Organisation leicht gemacht (Do., 16:00)
– Flyerdesign für Jedermensch (fix)
– Aktionsplanung und Aktionsformen in der Übersicht (Di., 17:00)
– Straßentheater (angefragt)
– Schnupperklettern (angefragt)
– Medienarbeit für Kleingruppenaktionen (angefragt)
– Protest gegen Braunkohle: Ende Gelände! August und November (fix)
– externer Programmpunkte: Ethischer Welthandel (Di. 19:00)
– externer Programmpunkte: Foodcoop Krautkoopf (Fr. 17:00)
– Gemeinsamer Abschluss mit Brunch (powered by Robin Food), Filmschauen, Reflexion, Ideenwerkstatt und Aktionsgruppen finden (Sonntag, ganztags)

## Struktur:
Es finden täglich 2 oder 3 Workshops mit einer Dauer von 2 oder 3 Stunden statt. Beginnzeiten sind in der Regel:
15:00 // 17:00 // 20:00.
Vor den Workshops ist ab ca. 13:00 Kreativ- und Vernetzungszeit. Ablauf-, Themen oder Filmvorschläge dafür sind willkommen – gerne am Vorabend gemeinsam besprechen.

Änderungen sind garantiert. Detailprogramm folgt. Du hast auch weitere Skills oder Erfahrungen, die du weitergeben möchtest? Schreib uns deinen Workshopvorschlag, spätestens bis 1. 10.

## Wichtig:
Anmeldungen sind nicht notwendig!
Der Eintritt ist frei, freie Spenden sind sehr willkommen. Unmittelbar vor T4A findet der Kongress für Zivilen Ungehorsam statt: www.ungehorsam.org. Mehr dazu auch unter www.systemchange-not-climatechange.at

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit Greenpeace Team Graz, Verein gegen Tierfabriken, Südwind Steiermark, Radio Helsinki (Medienpartnerin), Murcamp, Crossroads – Festival für Dokumentarfilm und Diskurs statt.

Aktuelle Infos gibts auch unter:
https://www.facebook.com/events/317258232065058