14.08. Aktionstag Pflugfeld statt Flugfeld!

Das 3. Piste-Mehl
aus Bio-Weizen – von den Feldern, die der Flughafen Wien-Schwechat zubetonieren möchte.

3. Pistemehl

Auf den Böden rund um den Flughafen Wien-Schwechat sollen Pflanzen wachsen
und nicht die Profite Weniger! Dieses Mehl ist ein Symbol dafür.

Trotz eingebrochener Flugzahlen und Klimakrise hält der Flughafen Wien-Schwechat an seinen fahrlässigen Ausbauplänen fest. Wir fordern die rote Klimaampel für die 3. Piste. In Zeiten der Klimakrise stehen wir entschlossen gegen klimaschädliche Großinfrastrukturprojekte, hier und anderswo! Fight every crisis!
Mehr Infos zu 3. Piste & Flugverkehr  hier.


Verkaufsorte des Mehls

Salon im Park [Krakauer Str. 19, 1020 Wien – im Wohnprojekt Wien]
TÜWI Hofladen [Dänenstraße 4, 1190 Wien – bei der BOKU, Universität für Bodenkultur]
Tante Doris Laden [Hauptstraße 54, 2463 Gallbrunn]
Nahversorger Gabriele Krammer [Rauchenwarth 56, 2320  Rauchenwarth]
Bäckerei Johann Kriegler [Ebergassinger Str. 10, 2432 Schwadorf]
Foodcoops in Wien (nur mit Mitgliedschaft)
Radieschenbund (16. Bezirk)
4lthangrund (9. Bezirk)
Pumpkin (5. Bezirk)

Der Bio-Weizen, der in Handarbeit zu Mehl gemahlen wird, stammt von einem Ackerland, das zu den fruchtbarsten Böden in Österreich gehört und für die geplante 3. Piste zubetoniert werden soll. Landwirt*innen drohen durch den Flughafenausbau ihre Lebensgrundlage zu verlieren.

Wir sind ein Zusammenschluss von lokalen Produzent*innen (Landwirtschaft, Mühle), Bewohner*innen und Bürger*inneninitiativen der Region um den Flughafen Wien-Schwechat, sowie Aktivist*innen von “System Change, not Climate Change!”.

Wir möchten dass Ernährung regional gesichert ist und kleinstrukturiert und biologisch angebaut wird, wertvolle Böden geschützt, Flugverkehr und Lärm reduziert und umweltfreundliche Verkehrsalternativen gefördert werden – damit solidarische Gesellschafts- und Wirtschaftsformen aufblühen können!

Unterstützen & aktiv werden
  • Werde aktiv bei
  • Unterstütze unser Projekt mit einer Spende – Verwendungszweck “Pflugfeld”

Die Einkünfte aus dem Mehlverkauf erhält der Produzent. Darüber hinaus kann das Projekt P-flugfeld durch Spenden unterstützt werden. Es wurde ins Leben gerufen durch folgende Organisationen

 

System Change, not Climate Change!