Veranstaltungsreihe Energiedemokratie – System Change, not Climate Change!

Veranstaltungsreihe „Energiedemokratie“

März-Juni, immer Dienstags von 18.30 – 20.30
in der Augasse 2-6, 1009 Wien, HS3

Ab 6. März findet an der BOKU (Universität für Bodenkultur) eine öffentliche Ringvorlesung zum Thema Energiedemokratie statt. Auch für Nicht-Studierende können einzelne oder alle Vorträge und Podiumsdiskussionen ohne Anmeldung besucht werden.

In dieser studentisch organisierten Vorlesungsreihe wird das Konzept „Energiedemokratie“ aus inter- und transdisziplinärer Perspektive betrachtet. Dieses umfasst unter anderem Fragestellungen hinsichtlich der Auswirkungen von Stromproduktion und -distribution auf Gesellschaft und Umwelt, Analysen der derzeitigen Macht- und Eigentumsverhältnisse im Energiesektor sowie mögliche und bereits praktizierte Alternativen. Die Energiewende wird in diesem Zusammenhang als gesellschaftspolitisches Projekt verstanden, das es zu gestalten gilt.

https://www.facebook.com/events/936647326509540/
Plakat als pdf
für alle weiteren Rückfragen: fartacek.ruth@edumail.at

Programm im Detail

6. März:
Was? Wie? Energiedemokratie?! – Einführung in das Konzept „Energiedemokratie“
[KlimAttac]

13. März:
Energieversorgung in Österreich – Einblick und Ausblick
[Tobias Pröll, BOKU]

20. März:
Energie schafft Gesellschaft – warum uns unser Energiesystem strukturell als Gesellschaft verändert.
[Marina Fischer-Kowalski, SEC]

17. April:
Machtverhältnisse im Energiesektor
[Michael Torner, KlimAttac/ FH Technikum]

24. April:
Mitmachen erwünscht? – Wie kann Partizipation im Energiesektor gelingen?
[Patrick Scherhaufer, BOKU]

8. Mai:
Schauplätze zivilgesellschaftlicher Intervention – Widerstand als Strategie?
[PODIUMSDISKUSSION mit zivilgesellschaftlichen Initiativen]

15. Mai:
Wie kann die Energiewende sozial gerecht gestaltet werden?
[Josef Thoman & Michael Soder AK]

29. Mai:
Wem gehören die Ressourcen? – Wie die europäische Energiewende den Globalen Süden beeinflusst.
[Laura Weis, Powershift]

5. Juni:
Energie demokratisieren – Woran scheitert’s? Perspektiven aus Wissenschaft, Praxis und Zivilgesellschaft
[PODIUMSDISKUSSION mit Helga Kromp-Kolb (gWN), Florian Maringer (IG Windkraft), Lukas Liebmann (System Change, not Climate Change)]

12. Juni:
Perspektivenwechsel: Energiedienstleistungen statt Energieflüsse
[Angela Köppl, Wifo]

19. Juni:
Best practice Energiedemokratie – Die Welt ist voller Lösungen
[PODIUMSDISKUSSION mit zivilgesellschaftlichen Initiativen]

26. Juni:
Energiedemokratie überblicken – Syntheseeinheit
[Ulrich Brand, Universität Wien]