Wien, 15. Mai – Beim heutigen Budgetausschuss zu Klima und Mobilität kritisiert die Klima-Aktionsgruppe “System Change, not Climate Change!” mit einer satirischen Intervention Finanzminister Blümels rückwärtsgewandte Finanzierungspläne für die Flugindustrie.

„Flugsaurier retten!“ – Dinosaurier vor dem Budgetausschuss

Angesichts der Gespräche über Staatshilfen für die Austrian Airlines versammelten sich Dinosaurier vor dem Budgetausschuss in der Wiener Hofburg, um Finanzminister Blümel Rückendeckung zum Erhalt aussterbender Arten wie der fossilen Flugindustrie zu geben. Die Dinos skandierten Parolen wie “Flugsaurier finanzieren” und “Aktionär*innen retten, nicht Arbeiter*innen”.

System Change kritisiert das rückwärtsgewandte Ziel von Dinosauriern und Flugindustrie, die Luftfahrt auf Kosten von Steuerzahler*innen und Klima nach der Corona-Krise auf ihren schädlichen Wachstumspfad zurückzuführen. “Anstatt auf Kosten der Steuerzahler*innen fossile Wirtschaftsdinosaurier wie die AUA zu finanzieren, müssen jetzt die Weichen für ein klimagerechtes Mobilitätssystem gestellt werden. Mit Millionen für Flugsaurier sichert die Regierung keine zukunftsfähigen Arbeitsplätze. Wenn wir die Klimakrise ernst nehmen, hat die Luftfahrt im derzeitigen Ausmaß keine Zukunft. Stattdessen müssen klimafreundlichere Branchen gefördert und Arbeiter*innen ein Umstieg dorthin ermöglicht werden”, so Mira Kapfinger von System Change.

Die Verhandlungen der Regierung mit der AUA, unter federführender Beteiligung von Finanzminister Blümel, laufen auf derzeit auf Hochtouren. “Die Verhandlungen sind intransparent und ohne Beteiligung von klimawissenschaftlicher Expertise. So ist es kein Wunder, dass die aktuell diskutierten Bedingungen für die Staatshilfen uns ins längst überholte fossile Zeitalter zurückführen würden. Wachstumsgarantien für den Flughafen Wien, was auch eine mit Steuergeldern finanzierte 3. Piste bedeuten könnte, sind genau das Gegenteil dessen, was es braucht: eine klimagerechte Verkehrswende und zukunftsfähige Jobs!” so Mira Kapfinger von System Change.

System Change unterstützt die Kampagne #SavePeopleNotPlanes von Stay Grounded gegen bedingungslose Rettungspakete für die Flugindustrie und für einen sozial-ökologischen Umbau des Sektors.

Fotos zur redaktionellen Verwendung bei Namensnennung auf FlickR

Kontakt für Rückfragen
Mira Kapfinger
Email: presse[at]systemchange-not-climatechange.at
Telefon: 06801451307

 

Presseaussendung: AUA-Staatshilfen: Kein Geld für Wirtschaftsdinosaurier
Markiert in:                 
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!